Die Ergebnisse vom Wochenende


3. Herrenmannschaft wahrt in einem Nervenkrimi Aufstiegschancen, auch Herren 50 II und Herren 40 noch mit allen Chancen.


Damen 40 gegen Westfalia Hombruch 5:1

Nach der deutlichen Niederlage vom Vorwochenende gab es diesmal einen ungefährdeten Sieg. Alle Einzel (Kerstin Niemann, Kiki Planer, Marianne Kischka und Beate Droste) konnten gewonnen werden, gemeinsam mit Nicki Krauleidies konnte Marianne Kischka dann sogar auch noch ihr Doppel gewinnen.

Herzlichen Glückwunsch an die Damen und viel Erfolg für die nächsten Spiele


3. Herren 5:4 bei Kamen Methler

Nach einem 3:3 in den Einzeln (Punkte für den TCG: Donny Graf, Fabian Theobald und Kai Haumann) und einem schnell gewonnen Doppel durch Max Kinay und Kai Haumann und einem schnell verlorenen Doppel, musste im hart umkämpften letzten Doppel der Matchtiebreak die Entscheidung bringen. Alexander Schulte-Uebbing und Fabian Theobald behielten die Nerven und siegten letztendlich mit 11:9. In der sehr ausgegelichenen Gruppe ist damit weiterhin alles möglich in Richtung Aufstieg


Herren 40 3:3 gegen DJK Werl Büderich

Die 40er bestätigen Ihre starke Leistung vom ersten Wochenende. Mathias Midel gelang dabei im Einzel das Kunststück nach einem 2:6 Rückstand im Matchtiebreak die letzte 8 Punkte in folgen zum 10:6 endstand zu machen, den zweiten Einzelpunkt holte Christian Bader, der auch im Doppel mit Mannschaftsführer Jörn Bittlinske erfolgreich war.


Herrene 50 II 7:2 gegen TV Neubeckum

Lediglich der angeschlagene Bernd Fehr an Position 1 konnte sein Einzel nicht gewinnen, somit Stand der Sieg schon nach den Einzeln fest. Es punkteten Cornelius Polczyk, Radhouan Roth, Bernd Denter, Friedo Jacob und Siggi Königsmann. Im Doppel legten dann noch Königsmann/Polczyk und Denter/Dieter Voß nach. Nächste Woche gehts dann zum Mitfavoriten nach Weddinghofen.


Herren 55 1:5 gegen Tura Bergkamen

Ohne Spitzenspieler Hartmut Frohning standen die 55 er in den Einzeln trotz starkem Kampf auf verlorenem Posten. Im Doppel konnten dann die Ersatzspieler Arno Haumann und Christoph Weber den Ehrenpunkt holen. Nächste Woche geht es wieder ersatzgeschwächt an den Start, doch die Hoffnung auf den ersten Saisonsieg gegen die ebenfalls nochsieglosen Altlüner ist nicht aufgegeben

. Wir drücken die Daumen.