Vorstand und Beirat treffen sich im Augenblick wöchentlich um den Baufortschritt zu begutachten.


Im Augenblick ist auf unserer Anlage zwar noch nicht wieder an Tennisspielen zu denken, es gibt abe trotzdem für den Vorstand, auch abseits der normalen Tätigkeiten, viel zu tun. Die unterschiedlichen Gewerke müssen koordiniert werden, unerwartet auftretenden Probleme werden besprochen und das Einhalten des Zeitplans muss überwacht werden. Auf den Bildern kann zum Beispiel sowohl neue verlegte Elektro- und Wasserleitungen erkennen. Neue Ablaufrinnen sind schon betoniert worden. Verteiler für eine automatische Beregnungsanlage sind installiert und Löcher für die Fundamente der Flutlichtanlage sind ausgehoben worden. Spätestens in der nächsten Woche soll schon die neue rote Asche aufgetragen werden


Täglich passiert etwas Neues. Auch im Clubhaus und der Umkleiden: die Fliesenarbeiten sind bereits abgeschlossen, leider hat uns die ein oder andere schimmlige Wand überrascht, neben den Fachfirmen ist auch unser Platzwart Peter Tipmann immer bei den Arbeiten dabei, hilft wo er kann und hat die Arbeiten im Blick.


Alle Mitlgieder können sich schon einmal den 26. März notieren, an diesem Tag möchten wir der Anlage (hoffentlich!) den letzten Schliff geben, sodass wir am 3. April die offizielle Saisoneröffnung mit einer weitgehend fertig gestellten Anlage feiern können.