TCG gegen sexualisierte Gewalt im Jugendbereich - wir brauchen eure Unterstützung




Liebe Vereinsmitglieder,

heute wenden wir uns mit einem sehr ernsten Thema an euch: „sexualisierte Gewalt im Jugendbereich“. Leider ist dieses Thema viel präsenter, als wir es uns vorstellen. So gehen Schätzungen davon aus, dass im Jahr 2020 in Deutschland pro Schulklasse 1 - 2 Schüler*innen sexueller Gewalt ausgesetzt sind oder waren [Quelle: Auswertung der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) 2020 - BKA]. Dabei gilt als sexuelle Gewalt jede sexuelle Handlung, die an Mädchen und Jungen gegen deren Willen vorgenommen wird oder der sie aufgrund körperlicher, seelischer, geistiger oder sprachlicher Unterlegenheit nicht wissentlich zustimmen können. Sexuelle Gewalt ist nicht zwangsläufig mit sexuellen Übergriffen verbunden. Auch verbale Belästigungen oder die Aufnahme und Verbreitung von bestimmten Foto- und Filmaufnahmen fallen unter diese Kategorie.

Jugendwart Christin Körner und die Jugendsprecher Jan-Phillip Schendekehl und Lillie Diekhans waren sich schnell einig, dass wir dem Entgegenwirken und ein Zeichen setzen wollen. Die gemeinsam erstellte Vorlage wurde in der Vorstandsitzung, am 18. Oktober 2021 einstimmig angenommen. Neben der Erfüllung der allgemeinen Vorgaben…

  • Vereinbarung mit dem Jugendamt zum Schutz von Kindern u. Jugendlichen

  • Einsicht ins erweiterte Führungszeugnis für definierte Personenkreise

  • „Präventionskonzept zum Schutz vor (sexualisierter) Gewalt“

  • Schulungsangebot / Infoveranstaltung

…wurde auch dem Beitritt zum „Qualitätsbündnis gegen sexualisierte Gewalt im Sport“ des Landessportbundes (LSB) NRW beschlossen. Das bedeutet für uns als Verein einige Anpassungen, z.B.:

  • Einführung eines Ehrenkodex

  • Vorstandsbeschluss

  • Ergänzung der Satzung

  • Benennung und Schulung von Ansprechpersonen

  • Durchführung von Projekten zur Stärkung von Kindern / Jugendlichen

Wir sind überzeugt, dass wir den richtigen Weg gehen. Auf diesem Weg begleitet uns sowohl das Jugendamt Dortmund als auch der StadtSportBund Dortmund. Aber wir brauchen auch eure Unterstützung. Bei der Erstellung des Präventionskonzepts und Ausarbeitung der Satzänderung würden wir euch gerne einbinden. Es soll eine kleine Arbeitsgruppe eingerichtet werden. Aber auch als zukünftige Ansprechpartner im Verein sind Freiwillige gerne willkommen.

Wenn ihr an der Gestaltung des Vereins mitarbeiten möchtet oder Fragen zu dem Thema habt, wendet euch gerne an unseren Jugendwart Christian Körner.