Erste Turniere der Babolat Winterturnierserie erfolgreich durchgeführt


Mit unterschiedlichem Erfolg sind unsere Grävingholzer Spieler bei den ersten Hallen Turnieren unterwegs gewesen. In der offenen Herrenklasse konnte Marius Adamek bei seinem ersten Turnier leider noch keinen Sieg einfahren, fühlte ich im zweiten Turnierspiel aber schon deutlich sicherer, da wird der erste Sieg nicht lange auf sich warten lassen. Selcuk Sag konnte nach seinen 2 Siegen im Oespler Tagesturnier ein weiteres Spiel gewinnen, musst aber auch erstmals eine Niederlage hinnehmen. Der Gegner (LK 19) spielt allerdings auch schon deutlich länger Tennis. Bei den Herren 50 konnte Andreas Schluz sogar mit 2 Siegen glänzen und untermauerte seine gute Hallenbilanz.

Am Sonntag lief es dann nicht mehr so gut und der Matchtiebreak war nicht der Freund der Grävingholzer. Sowohl Carla Weber als auch Guido Silberbach verloren beide Spiele. Guido beide im Matchtiebreak und Carla das zweite, nachdem sie sich im ersten noch an den Granulatboden in der Halle gewöhnen musste.

Insgesamt waren fast 40 Teilnehmer vor Ort, die nicht nur aus dem näheren Umfeld (Dortmund, Lünen, Kamen, Werne und Bochum) kamen. Auch aus Wuppertal, Drensteinfurt, Blens in der Eifel und sogar aus Frankfurt kamen TeilnehmerInnen. Vom SC SaFo Frankfurt kam die erst 13 jährige Hanano Hayakawa, die alle mit ihrer guten Technik beeindruckte und gegen die besten Spielerinnen gewann.


Marathonmann war Peter König, der Lüner, der für den TC Kamen-Methler spielt, stand insgesamt fast viereinhalb Stunden auf dem Platz. Musste er sich im ersten Spiel noch mit 6:7,7:6,9:11 gegen Nils Hegeler aus Haltern geschlagen geben, drehte er im zweiten Spiel gegen Guido Silberbach dann mit 6:4,6:7 und 10:7 den Spieß um. Hoffentlich hält sich er Muskelkater heute in Grenzen.


Am 30. Oktober gehts mit den nächsten Spielen weiter. Wer Fragen zu den Turnieren hat kann sich gern an Sportwart und Turnierorganisator Christoph Weber wenden.