Die Ruhr Nachrichten berichten auch über unsere geplanten Maßnahmen (18. Mai 21)